2016

An seinem 40. Weihnachtskonzert wurde Dieter Schneider die Dirigentennadel in Gold mit Diamanten vom Präsidenten des Baden-Württembergischen Blasmusikverbandes Rudolf Köberle überreicht.

2015

Die Jugendkapelle fuhr zum 6. Jugendkapellentreffen nach Martonvásár (Ungarn).

2014

Im September trat der Musikverein die Konzertreise nach Tramin an.

2012

Die Baienfurter Jugendkapelle erspielte beim Tag der Bläserjugend in Bad Waldsee die Note “hervorragend” und erhielt den mit 400 € dotierten Ernst- Hutter Preis.

2011

Die Jugendkapelle fuhr zum 5.  Jugendkapellentreffen nach St. Avertin (Frankreich).

2009

Sein 100jähriges Bestehen feierte der Musikverein Baienfurt im Jubiläumsjahr 2009 durch vielfältige Veranstaltungen. Im April fand das 4. Jugendkapellentreffen mit den ungarischen und französischen Gästen statt. Einen Monat später wurde zum Galaabend eingeladen. Im Sommer stand ein 4-tägiges Zeltfest mit Festumzug und Feuerwerk im Mittelpunkt, sowie im Oktober ein Konzert der Gruppe "Mnozil Brass". Eine Kooperation zwischen Schule und Verein führte im November ein Musical auf. Zum Jahresabschluss fand wie gewohnt das beliebte Weihnachtskonzert statt.

2008

Richard Birnbaum übernahm von Franz Riedinger, der dieses Amt 40 Jahre ausgeübt hatte, die Vereinsführung beim Musikverein Baienfurt.

2006

Die Baienfurter Jugendkapelle erhielt beim Tag der Bläserjugend in Ebersbach den mit 400 € dotierten Ernst-Hutter Preis als „beste Jugendkapelle“. Im April nahm die Jugendkapelle beim Internationalen Jugendkapellentreffen in Ungarn teil. Dieter Schneider erhielt zum 30. Weihnachtskonzert die Fördermedaille in Gold.

2005

Der 70. Geburtstag von Franz Riedinger wurde gefeiert. Gründung des Vororchesters unter Leitung von Thomas Kramer.

2004

Die Jugendkapelle fuhr zum Internationalen Jugendkapellentreffen nach St. Avertin (Frankreich). Im September trat der Musikverein die Konzertreise nach Tramin an.

2003

Der Musikverein Baienfurt organisierte den 2. Tag der Bläserjugend in Baienfurt. Die Jugendkapelle hatte mit hervorragendem Ergebnis teilgenommen.

2002

Dieter Schneider erhielt die Landesehrennadel für 25 Jahre Dirigent beim Musikverein Baienfurt. Die Jugendkapelle erspielte beim 1. Tag der Bläserjugend in Altshausen ein „hervorragend“.

2001

Erstes Internationales Jugendkapellentreffen in Baienfurt mit den befreundeten Jugendkapellen aus St. Avertin (Frankreich) und Martonvásàr (Ungarn).

2000

Doppelkonzert mit dem Musikverein Wilhelmskirch. Die Jugendkapelle reiste zum ersten Mal nach Ungarn.

1999

90 Jahre Musikverein Baienfurt wurde mit einem Festwochenende gefeiert.

1998

Franz Riedinger erhielt die Ehrung für  30 Jahre Vorstand des Musikvereins Baienfurt. Dritte Reise des Musikvereins nach Ungarn.

1995

Der Musikverein Baienfurt erspielte sich beim Bezirksmusikfest Schussen in Wolpertswende ein “sehr gut – gut” in der Höchststufe.

1993

Zweite Reise des Musikvereins Baienfurt nach Ungarn.

1991

Walter Stieler erhielt beim Weihnachtskonzert die Ehrung für 70 Jahre aktives Musizieren.

1990

Der Musikverein leistete sich neue Uniformen.

1989

80jähriges Vereinsjubiläum mit Galakonzert gemeinsam mit dem Blasorchester Budapest.

1987

Einweihung des neuen Probelokals in der Ravensburger Straße.

1986

Der Musikverein Baienfurt erspielte sich beim Bezirksmusikfest Schussen in Baindt einen 1. Rang mit Auszeichnung in der Höchststufe. Die erste Ungarnreise des Musikvereins fand im Sommer statt.

1981

Die Baienfurter Kapelle erspielte sich beim Kreisverbandsmusikfest in Mochenwangen einen 1. Rang mit Auszeichnung in der Oberstufe.

1980

Die Baienfurter Kapelle erspielte sich beim Kreisverbandsmusikfest in Lindau/Grünenbach einen 1. Rang mit Auszeichnung in der Oberstufe.

1979

Vom 22. - 25. Juni wurde das 70jährige Vereinsjubiläum in Form des dritten Kreisverbandsmusikfestes in Baienfurt gefeiert.

1977

Gemeinsames Frühjahrskonzert mit Liederkranz,  Kinderchor  und  Kirchenchor. Dieter Schneider übernahm das Dirigentenamt des plötzlich  erkrankten Willi Papert.

1975

Willi Papert übernahm das Dirigentenamt von Hans Schneider. Die Stadtmusik Breisach war zu Gast in Baienfurt.

1973

Die Baienfurter Musikkapelle wurde zum 175jährigen Bestehen der Stadtmusik Breisach eingeladen.

1971

Die Jugendkapelle erspielte sich beim Wertungsspiel in Ravensburg den 1. Rang.

1970

Die Jugendkapelle erspielte sich beim Musikfest in Hasenweiler den 1. Rang.

1969

Gründung einer Jugendkapelle.

1968

Franz Riedinger übernahm als 1. Vorsitzender die Vereinsführung.

1967

Hans Schneider übernahm das Dirigentenamt von Walter Stieler.

1966

Der Musikverein leistete sich neue Uniformen.

1960

Walter Stieler übernahm das Dirigentenamt. Mit viel Mühe kümmerte er sich um die Jugendausbildung, den Terminplan und die Noten.

1959

Zum 50jährigem Bestehen zählte der Musikverein Baienfurt nur noch 16 aktive Musiker. Meinungsverschiedenheiten und das fehlende Miteinander zwischen Jung und Alt waren Gründe, dass einige Musiker abwanderten und neue Nachwuchskräfte nicht zu finden waren. Daniel Koch, anschließend Josef Mahl lösten Josef Schreiber als Dirigenten ab.

1958

Die Baienfurter Kapelle erspielte sich beim Bundesmusikfest in Mochenwangen einen 1. Rang in der Oberstufe.

1955

Beim Musikfest in Zußdorf wurde der 1. Rang erreicht, beim Bezirksmusikfest in Bergatreute wurde die Musikkapelle Baienfurt als beste Mittelstufenkapelle ausgezeichnet.

1954

Die  Baienfurter  Kapelle  erspielte  sich  beim  Bundesmusikfest  in  Aalen  einen  1.  Rang.

1951

Am 18.02.1951 wurde durch Josef Schreiber als Dirigent und Emil Teufel als Vorstand die Neugründung des Musikvereins vollzogen.

1936

Die Vereine verloren ihre Selbstständigkeit, die Musiker wurden dem Heer unterstellt. Das Vereinsleben ruhte.

1930

In den folgenden Jahren entwickelte sich ein abwechslungsreiches Vereinsleben. Die Zahl der Vereinsmitglieder wuchs stetig und verlieh somit dem Verein eine sichere Existenz.

1909

Am 09.08.1909 konstituierte sich der Musikverein Baienfurt als eingetragener Verein. Von nun an leistete die Kapelle bei den meisten Anlässen innerhalb der Gemeinde ihren kulturellen Beitrag.

1904

Erstmals wurde die Musikkapelle in den Chroniken im Jahr 1904 erwähnt. Noch nicht als Verein organisiert und auch nicht einheitlich gekleidet, war dies ein bescheidener Anfang.